In 8 Wochen ist sie da…!

Liebe Freunde,

„Sie“ ist natürlich „Die Uhrmacherin“ erster Teil, und acht Wochen vor Erscheinungstermin steigt bei mir doch so langsam der Puls. Letzte Woche hat der Verlag die Vorabexemplare an die Presseorgane verschickt, und als ich die Liste der Angeschriebenen gesehen habe, wurde mir doch etwas „gschmuch“, wie die Schweizer sagen würden. Bisher war mein Buch eine Sache zwischen mir, dem Verlag und meinen BetaleserInnen, aber das ist nun bald vorbei. Bereits durfte ich ein erstes Interview geben und freue mich schon sehr auf das Resultat. Die erste Veranstaltung, an der ich als Autorin dabei sein werde, findet schon in neun Tagen statt, und auch auf der Website will ich Euch und mich auf „Die Uhrmacherin“ einstimmen. Aber der Reihe nach:

Podiumsgespräch an der „Zürich liest“

Am 27. Oktober werde ich im Rahmen des Literaturfestivals „Zürich liest“ an einem Podiumsgespräch zum Thema „Die hohe Kunst der Unterhaltung“ teilnehmen. Christine Lötscher, Professorin für Populäre Genres an der Uni Zürich, wird mit den Autorinnen Ladina Bordoli, Nadine Gerber, Priska Lo Cascio und mir über das Schreiben und die öffentliche Wahrnehmung sprechen und zu ergründen versuchen, was genau den „Wohlfühlroman“ ausmacht. Die Veranstaltung beginnt um 20.00 und findet im Zentrum „Karl der Grosse“ in Zürich statt. Mehr Details sowie einen Link zu den Tickets findet Ihr hier.

Leserunde auf „Lovelybooks“ Mitte November

Wer „Die Uhrmacherin“ schon vor der Veröffentlichung lesen und zusammen mit mir die Reise durch das Buch antreten will, kann sich bald auf „Lovelybooks“ für eine Leserunde anmelden. Mit etwas Glück kannst Du sogar ein Exemplar gewinnen! Die Leserunde werde ich Anfang November aufsetzen und Euch natürlich informieren, wenn es losgeht. Wer sich auf Lovelybooks schon etwas umsehen will, der klicke hier.

Blogreihe zur „Uhrmacherin“

Und last, but not least will ich Euch natürlich „gluschtig“ machen auf die Uhrmacherin, aber auch auf meine Heimatstadt Grenchen und auf die Uhrmacherei, die im Buch eine zentrale Rolle spielen. Falls Ihr Euch also schon lange fragt, wo zum Geier eigentlich Grenchen liegt, worum es im Buch so gehen wird und was es mit den Uhren auf sich hat: Ask no more! Die Antworten folgen bald auf diesem Blog. Und damit die Uhrmacherin auch in ein passendes Setting kommt, werde ich auf Anfang November meiner Website einen neuen Look verpassen…!

Soviel für heute. Nun wünsche ich Euch eine gute Woche, und bleibt dran! Und wenn Ihr die News zum Buch direkt in der Mailbox haben möchtet, dann abonniert einfach meinen Newsletter. Den habe ich in letzter Zeit etwas vernachlässigt, möchte ihn aber nun reaktivieren. Es würde mich freuen!

Herzlich, Eure Claudia

2 Comments

Leave a Comment

Schreibe einen Kommentar

required