Liebe Freunde,

Ein intensiver Dezember mit Konzerten und Festivitäten neigt sich dem Ende zu. Ich liege zuhause auf dem Sofa (my favorite place!) und habe endlich wieder etwas Musse, um einen kleinen Rück- und Ausblick zu machen. Wie lief es für mich an der „Künstlerfront“?

Music!
Alles in allem bin ich sehr zufrieden. Ich durfte mehrere Male mit meinem Gesang und/oder Texten zu einem schönen Anlass beitragen, so zur Firmung im Kinderheim Bachtelen, zu einer Hauseinweihung, zu einem Frauenbrunch bei AGLOW Frick, zum Weihnachtsmarkt Grenchen und zu einem Adventsgottesdienst. Neben einem Zustupf in die Künstlerkasse sind diese Anlässe auch sonst bereichernd – ich kann andere Menschen mit meiner Musik und meinen Texten erfreuen (hopefully!) und sammle Erfahrung und Routine. Bei jedem Auftritt lerne ich wieder etwas dazu, und sei es nur, das Wasserglas nicht zu vergessen…!

Buchbaby
Auch in der Schreibstube hat sich viel getan. In diesem Jahr habe ich meinen Entwurf zweimal intensiv überarbeitet und dabei viel gelernt. Momentan liegt er bei meiner Agentin, und wenn sich keine grösseren Plotfragen mehr stellen, werde ich als nächstes die ersten 30-40 Seiten für die Leseprobe zuhanden der Verlage perfektionieren. Drückt mir die Daumen!

Schreiben ist mehr…!
Mein Blog kam dieses Jahr etwas zu kurz, was auch mit der intensiven Arbeit am Buch zusammenhängt. Immerhin habe ich im Dezember etwas intensiver gepostet, und ich hoffe, auch im neuen Jahr etwas mehr Konstanz zeigen zu können. Eine grosse Freude für mich ist die Aufnahme in die Gilde der „Stadtbummler“ in meiner Heimatstadt: Alle sechs Wochen verfasse ich eine kleine Kolumne zu aktuellen Themen rund um die Stadt und ihre Einwohner. Ein Gewinn in jeder Hinsicht – ich liebe meine Stadt, und die Artikel machen mir grossen Spass; ich erhalte eine kleine Entschädigung, und ich kann mit den Themen, die ich mir vornehme, meinen „Brand“ etwas schärfen. Gestern ist im Übrigen der dritte Beitrag erschienen – hier könnt Ihr ihn lesen!

Was bringt 2018?
Hoffentlich einen Verlagsvertrag! Sicher werde ich, sobald mein Buch final überarbeitet ist, an die Teile zwei und drei meiner Trilogie gehen. Die Musik soll auch nicht zu kurz kommen. Ein erster Auftritt steht bereits, so werde ich am 4. Februar in der reformierten Kirche Signau zusammen mit Kirsten Raufeisen, die dort als Organistin tätig ist, den Gottesdienst umrahmen. Das wird sicher ein schöner Anlass!

Und Ihr so? Was sind Eure Pläne, Träume und Ziele für 2018? Was es auch ist – ich wünsche Euch gutes Gelingen und Gottes Segen dafür. Auf ein Wiederlesen – und vielleicht -sehen? im brandneuen 2018!

Herzlich, Claudia

 

Weg und Zaun2016 ist da, und damit Euch allen es guets Nöis! Für mich hat es ruhig und erholsam begonnen, und ich freue mich wieder auf alles, was vor mir liegt. Aber was ist das genau? Eines ist sicher: langweilig wird es nicht…!

Konzerte und Lesungen – erweitert!
Nachdem ich letztes Jahr nicht so viel Zeit in Konzerte und Lesungen investiert habe, will ich dieses Jahr vermehrt aktiv werden und mein Programm erweitern. Neu werde ich neben den Songs von „Hier will ich bleiben“ auch ein Folkprogramm mit den Schwerpunkten „Irish“ und Covers von Eva Cassidy anbieten. Das ist für mich Herzensmusik, und ich freue mich schon, diese Songs allein und mit „Dwelling Place“ zu performen. Auf der Website oder direkt per Newsletter werdet Ihr jeweils erfahren, wenn Konzerte anstehen. Und wenn Ihr nicht so lange warten wollt: Holt Euch das Konzert ins Wohnzimmer! Mehr darüber lest Ihr unter Hauskonzerte auf dieser Website.

Konzert von Norm Strauss und Schreibworkshop mit Lee Strauss am 23. April 2016
Etwas ganz Besonderes erwartet mich/Euch am 23.4.: mein CD-Produzent Norm Strauss, der letztes Jahr bei Voice of Germany mit seinem Duett mit Isabel Ment alle verzaubert hat, wird in Grenchen ein Konzert geben. Am Nachmittag wird seine Frau, meine Autorenfreundin Lee Strauss, einen Schreibworkshop abhalten. Dabei wird es um das kreative Schreiben, aber auch um die Möglichkeiten und Herausforderungen des Selfpublishing gehen. Lee Strauss ist eine erfahrene Autorin und hat schon erfolgreich mehrere Serien veröffentlicht. Ich freue mich sehr darauf, dass sie diese Erfahrungen mit uns teilen wird! Sowohl Workshop als auch Konzert sind öffentlich und werden zu einem günstigen Preis zu haben sein; ihr erfahrt alles auf dieser Seite oder direkt mit einem Mail, wenn Ihr meinen Newsletter abonniert.

Zweiter Band der Kurzgeschichten-Anthologie im Frühling
Wie Ihr vielleicht noch wisst, habe ich mich letztes Jahr mit einer Krimi-Kurzgeschichte an einer Anthologie (Geschichtensammlung) beteiligt, die auf Amazon und anderen Plattformen gratis als Ebook erhältlich ist. Sie hat sehr gute Rezensionen erhalten, ist bei Amazon konstant in den Top Five ihrer Kategorie der kostenlosen Ebooks (momentan Platz 1 bei den Kurzgeschichten!) und enthält die unterschiedlichsten Stories in einer tollen Qualität (hier gehts zur Seite auf Amazon). Ende Jahr habe ich meine Geschichte für die Fortsetzung abgegeben – dieses Mal etwas aus der Kategorie „Inspirational“. Ich bin sehr gespannt, wie sie aufgenommen wird!

Mein historischer Krimi nimmt Form an – und erhält Unterstützung…!
Mein Herzensanliegen dieses Jahr ist mein Prosaprojekt: Ich arbeite an einem historischen Kriminalroman, der – so ist die Planung im Moment – als Trilogie mit abgeschlossenen Fällen konzipiert ist. Ich habe mich entschlossen, gleichzeitig ein Fernstudium zu besuchen, so dass ich professionelle Begleitung und zeitnahes Feedback zu meiner Arbeit erhalte. Besonders freut mich, dass mein Projekt Interesse geweckt hat: Nach meiner Teilnahme an einem Krimiworkshop Anfang November hat mir eine Agentur angeboten, das entstehende Buch zu vertreten. Ich hatte ein sehr gutes Gefühl dabei und habe das Angebot angenommen. Das kam sehr unerwartet, da ich bisher nur als Selfpublisher veröffentlicht habe, aber es ermutigt mich, daran zu glauben, dass meine Ideen und meine Schreibe allenfalls auch das Potenzial haben, bei einem Verlag unterzukommen. Natürlich garantiert ein Agent keinen Vertrag, aber die Chancen steigen beträchtlich, und gleichzeitig erhalte ich eine professionelle Betreuung und wertvollen Input. Darauf freue ich mich sehr!

Das sind die groβen, schönen Brocken, die ich dieses Jahr vor mir habe. Weiteres ist in der Planung, unter anderem ein gemeinsames Konzert mit einer befreundeten Songwriterin und Sängerin…aber mehr, wenn es soweit ist! Jetzt wünsche ich Euch allen ebenfalls einen gelungenen Start in das neue Jahr, das Euch hoffentlich viel Neues und Spannendes zu bieten hat!

Herzlich
Claudia