Feinlektorat, Storyline & more…

Liebe Freunde,

Die Sommerpause (so man sie denn hatte) ist vorbei, und es wird wieder intensiv! Aber das kennen wir ja nicht anders, nicht wahr? Zumindest bei mir geht 2019 so lebhaft weiter, wie es angefangen hat.

Band 1 im Feinlektorat

Bis Ende Juni habe ich Band 1 meines historischen Krimis soweit aufpoliert, dass er eines Feinlektorats würdig wird. Genau dort befindet er sich jetzt und sollte bald zu mir zurückkommen. Ich bin schon sehr gespannt auf alle Verbesserungsvorschläge, Rechercheaufträge und was auch immer da so reinkommt – es ist ein “First” für mich, und die sind ja immer besonders aufregend!

Band 2: Storyline in Arbeit

Nach dem Abschluss dieser Vorbereitungen und nach einer hektischen Zeit mit anderen Verpflichtungen habe ich mich an die Storyline für Band 2 gesetzt. Dafür musste ich wieder ein paar Tage in der Bibliothek verbringen und mich durch alte Zeitungen wühlen, aber es hat sich gelohnt! Nun folgt eine weitere Verfeinerung, und dann sollte die Storyline an meine Lektorin im Verlag gehen. Auch hier bin ich gespannt, wie das Feedback sein wird. Mich juckt es jedenfalls schon in den Fingern, mich an den ersten Entwurf zu machen. Ein gutes Zeichen…!

The sound of music…

ist in den letzten Monaten auch nicht zu kurz gekommen. Ich durfte die musikalische Umrahmung einer Firmung gestalten und an der Taufe meines neusten Patenkindes zwei Lieder beitragen; das hat mir viel Freude gemacht – und ich habe wieder ein neues, wunderschönes Lied gelernt. Und gestern erst habe ich im Trio die Jubiläumsfeier unseres Altherrenstamms musikalisch mitgestaltet, dies im wunderschönen Kraftort der Kapelle Allerheiligen ob Grenchen. Neben diesen privaten Anlässen und halb- bis offiziellen “Gigs” stand natürlich regelmässig Lobpreis in der Gemeinde an, und mit dem Leberberger Konzertchor studieren wir momentan Verdis Requiem ein. Ein bunter Strauss an musikalischen Tätigkeiten, der mein Leben sehr bereichert.

What’s next?

Als nächstes steht – siehe oben – der Abschluss der Storyline für Band 2 sowie die Überarbeitung von Band 1 nach dem Feinlektorat an. Und sobald das durch ist, werde ich mich an den ersten Entwurf von Band zwei machen. Die Arbeit geht also nicht aus, und auch musikalisch geht es weiter: am 26. Oktober gestalte ich den musikalischen Teil einer Hochzeit, und am 3. November darf ich ein weiteres Mal zusammen mit Kirsten Raufeisen einen Gottesdienst in Signau musikalisch mitgestalten.

Last but not least: “Seelensnack” goes…?

Und das hätte ich fast vergessen: Ich arbeite momentan an einer Umgestaltung meines Blogs. Was das genau heisst, erfahrt ihr schon bald auf dieser Seite, und vor allem anderen hoffe ich, Euch neben meinen Standberichten wieder mehr andere Beiträge liefern zu können. Stay tuned!

Und das war’s auch schon. Allen, die heute einen Feiertag geniessen konnten, wünsche ich einen schönen Ausklang, und denen im Stollen schon einen guten Feierabend nach dem Tagwerk. Auf hoffentlich bald!

Herzlich,

Eure Claudia

Bildquelle: Pixabay

3 Comments

Leave a Comment

Schreibe einen Kommentar

required