“Gefährliche Zettel” ab heute erhältlich!

Cover GZDas lange Warten hat ein Ende: Pünktlich zum 70. Jahrestag des Kriegsendes in Europa erscheint “Gefährliche Zettel”, der historische Jugendroman von Lee Strauss. Ich habe das Buch ins Deutsche übersetzt und bin begeistert davon! Wer einen Teenager zuhause hat oder selbst gern historisch angesiedelte, packende Romane mit etwas Romanik und viel Spannung liest, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen. Hier ein kurzer Einblick in den Inhalt:

 

“Gefährliche Zettel” in Kürze

Emil Radle wächst in Passau auf, wird ein eifriges Mitglied der Hitler-Jugend und ist dem „Führer“ treu ergeben. Doch dann entdecken seine Freunde Johann und Moritz ein Kurzwellenradio, hören die verbotenen BBC-Übertragungen und realisieren, dass ihr deutsches Staatsradio die Tatsachen verdreht. Die Jungs verbünden sich mit Johanns Schwester Katharina, halten die Sendungen schriftlich fest und verteilen heimlich Flugblätter – ein Akt des Hochverrats, für den ihnen Haft oder Schlimmeres droht. Während der Kriegsjahre vertieft sich Emils Zuneigung zu Katharina. Doch dann werden die Jungen wegen der riesigen deutschen Verluste an die Ostfront geschickt. Emil überlebt die Schlacht, muss aber einiges durchstehen, bis er zu sich selbst und am Ende wieder nach Hause findet.

Meine Meinung

Bild LeeDie Kanadierin Lee Strauss hat deutsche Wurzeln und lässt die Erzählungen ihrer Verwandten in ihre Alltagsbeschreibungen einfliessen. Das macht ihr Buch sehr lebensecht und realistisch. Emil wirkt zu Beginn des Buches mit seiner Verehrung für das Dritte Reich und seiner Herablassung gegenüber seiner Familie nicht sehr sympathisch, doch rasch kommen bei ihm Zweifel auf, und er macht eine spannende und glaubhafte Entwicklung durch. Auch die anderen Charaktere sind gut ausgearbeitet und haben Tiefe. Die geschichtlichen Ereignisse sind geschickt in den Roman eingeflochten, so dass wir sie mit Emils Augen neu erleben: der Siegesrausch zum Kriegsbeginn, die langsam sich steigernde Angst und später die leise Furcht, dass der Krieg nicht mehr gewonnen werden kann.

„Gefährliche Zettel“ ist ein packender Roman über einen Jungen, der in dieser schwierigen Zeit zum Mann heranwächst, seine Haltung überdenken und Entscheidungen treffen muss. Strauss verzichtet darauf, in jeder Hinsicht ein Happyend zu bieten, was der Geschichte Glaubhaftigkeit verleiht. Dennoch ist es eine Geschichte der Hoffnung und Zuversicht, die einen mit einem guten Gefühl zurücklässt.

Wo kriege ich “Gefährliche Zettel”?

Im Moment ist der Roman als Ebook auf verschiedenen Plattformen erhältlich. Hier die Links zu einigen Shops:

Ein Taschenbuch wird in Kürze ebenfalls erhältlich sein, und zwar über Amazon oder über meinen Shop bei Bandcamp. Für das Lesen eines Ebooks braucht man übrigens keinen Reader – wer bei Amazon kauft, kann sich eine App für Kindle auf den PC laden und so lesen (das mache ich auch). Oder Ihr  nutzt die Gelegenheit und kauft Euch einen Kindle (für Amazon) oder einen Tolino (für die anderen Shops).

Und was kommt als nächstes?

Für mich war es eine tolle Erfahrung, einen ganzen Roman ins Deutsche zu übersetzen. Ich habe viel für meine eigenen Projekte gelernt, aber auch die Freude am Übersetzen entdeckt. Deshalb wird “Gefährliche Zettel” nicht die letzte Zusammenarbeit mit Lee Strauss bleiben: wir haben bereits ein neues Projekt am Start! Und genau wie “Gefährliche Zettel” spielt auch der neue Roman mit Themen, zu denen ich einen persönlichen Bezug habe. Doch mehr davon in Kürze – ich freue mich darauf und halte Euch auf dem Laufenden!

Schreibe einen Kommentar

required